Erziehung – 3 Tipps für eine gesunde Entwicklung

Ein Kind zu erziehen ist nicht leicht. Zahlreiche Erziehungsratgeber sollen nun dabei helfen, ein Kind richtig zu erziehen. Dabei geht es nicht allein darum, dass ein Kind immer richtig erzogen wird. Es sollte überhaupt erzogen werden. Eltern müssen einfach cool bleiben und sollten sich auf ihre Intuition verlassen. Oft erzieht man sein Kind so, wie man es selbst nicht erfahren hat. Eltern lernen von der Geburt ab, das Kind zu erziehen und oftmals übernimmt dann später das Kind die Erzieherrolle. Das sollte aber auf keinen Fall passieren. Eltern müssen lernen, dass es Grenzen gibt und das sollte auch auf das Kind übertragen werden. Hier geht es jetzt darum, dass es 3 Tipps für eine gesunde Entwicklung des Kindes geben soll. Genau diese wollen wir jetzt auch ansprechen.

Tipp 1: Zuckerverzicht

Natürlich wollen wir alle kein Kind, das den ganzen Tab über aufgedreht ist. Das Kind soll ruhig und gelassen sein, leider gelingt uns das nicht immer. Also kann man darauf verzichten, dem Kind zu viele Süßigkeiten zu geben. Ist das so, dann ist das Kind ausgeglichen und dreht nicht immer wieder auf. Falsch ist auch, die Ernährungsgewohnheiten auf die falsche Zeit zu verlegen.

Tipp 2: Feste Zeiten für das Essen

Es ist wichtig, das Kind an regelmäßige Mahlzeiten zu gewöhnen. Dann sollte die Familie möglichst gemeinsam am Tisch sitzen. Wichtig für die Erziehung ist immer, dass die Familie zusammen hält. Haben die Eltern einen Streit, sollte dieser nicht vor dem Kind ausgetragen werden. Kinder leiden, wenn die Eltern sich streiten und das sollte nie passieren

Tipp 3: Gesund leben

Obst und Gemüse ist das wichtigste bei einer gesunden Ernährung. Natürlich sollte das Kind bereits früh lernen, das Obst und Gemüse gesund sind. Auch Fisch sollte regelmäßig auf dem Tisch stehen. Kinder sollten möglichst kein Fastfood essen und sich immer gesund ernähren. Geht es in die Schule, sollte immer Obst dabei sein. Selbst wenn es nur ein Apfel ist. Es ist immer besser etwas Obst mitzugeben, als gar nichts zu tun. Also sollten sich die Eltern das in gewisser Hinsicht angewöhnen.

Tipp 4: Kinderklamotten kaufen

Natürlich muss auch in Sachen Kleiderwahl immer das richtige für das Kind geboten werden. Kinder sollten auf jeden Fall passende Kleidung bekommen. Ist man sich unsicher, kann man hier die Kinderkleidergrößen nachlesen. Diese richten sich an der Körpergröße des Kindes und sollten passend sein. Wer sich unsicher ist, kann vor dem Kauf von Kinderklamotten das eigene Kind vermessen. In guten und passenden Klamotten fühlen sich die Kleinen am wohlsten, denn das haben Sie für gewöhnlich 1000 mal lieber, als alte Klamotten von älteren Geschwistern oder anderen Verwandten aufzutragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *